Markentreue

Auf Motorcycle.com [englisch] wird gerade die Moppped-Markentreue der Leser abgefragt.

Oscar Quelle Pinterest

Quelle Pinterest

Ich bin bei solchen Selbstauskunft-Umfragen immer skeptisch, weil jeder normalerweise das antwortet, was er gerne tun würde, aber nicht dass, was er macht. Selbstbetrug ist ein ständiger Ratgeber des Menschen.

Mein Kreuzchen steht bei “mir doch egal, Hauptsache Mopped“, so wie 24% der Anderen. Nur 9% sagen, dass für sie nur eine Marke in Frage kommt. Die große Zweidrittel-Mehrheit (67%) bekennt, dass sie mehr als eine Lieblingsmarke hat. Das sind dann wohl diejenigen, die Ihre Triumph-Jacke über das Harley-Tattoo ziehen und dann mit der Ducati zum Honda-Händler zu fahren um dort eine neue Yamaha zu kaufen.

Vorher habe ich kurz gezögert und mich gefragt: Würde ich ein Mopped eines Herstellers aus Brasilien, Korea oder China fahren?
Klar, ich würde zur Zeit deutlich lieber eine Dual Sport aus China fahren als einen Chopper von irgendwo.
Obwohl: Eine Rocket III ist ein Chopper. Nein Chopper ist falsch, denn Chopper sind Moppeds, denen der serienmäßige Lenkkopf abgeschnitten (chopped off) und in einem anderen Winkel wieder angeschweißt wurde. Ich meine Cruiser.

Langer Rede kurzer Sinn: Hersteller und Marken sind mir in allen Lebenslagen fast egal, mich interessieren die konkreten Produkte. Ich schreibe fast, weil es manchmal vorkommt, dass mir eine Marke unsympathisch wird. Das kann z.B. durch besonders nervige Radio-Reklame passieren oder durch großmäulerisches Marketing geschehen. Eine schlechte Produkt- oder Händler-Erfahrung haben mir bis jetzt noch keine Marke vergällt.
Aktuell trifft das bei mir auf keine Moppedmarke zu, also war meine Antwort richtig.

P.S.
Die Umfrage läuft noch, also:

  • Könnt Ihr auch abstimmen
  • können sich die oben genannten Zahlen ändern
Advertisements