Zwischenbericht, bevor es los geht #Dakar2019

Eigentlich wollte ich was über die Hersteller und Teams, die in der Peru-Dakar um Platz und Sieg rennen und eventuell etwas zu den Favoriten schreiben, aber dazu müsste ich erstmal wissen, wer überhaupt startet.

Was bisher geschah

Nachdem die Fähre mit allen europäischen (und mindestens einem mongolischen) Rennfahrzeugen in Le Havre abgelegt hat, gab es erstmal einen Motorschaden und das Schiff wurde ins Dock von Brest geschleppt. Inzwischen ist der Schaden repariert und die Heritage Leader bereits südwestlich der Azoren [Live Tracking]. Es sieht so aus, als kämen diese Fahrzeuge rechtzeitig an. Die Dakar kann wohl starten.

Derweilen ist #002 Gonk bei einem Lauf zur Portugiesischen Meisterschaft gestürzt und ihm musste die Milz entfernt werden. Ich habe dazu nur einen portugisischen Link gefunden, den Google für mich übersetzt hat, also ohne Gewähr.
Letztes Jahr hatte Gonk sich ebenfalls kurz vor dem Start verletzt, damals musste er auf seine Teilnahme an der Dakar verzichten.
HRC hatte dann ganz kurzfristig einen anderen Fahrer aus dem Hut gezaubert und der hat seine Sache so gut gemacht (Platz 10), dass er dieses Jahr fester Bestandteil des Teams ist. Nacho startet mit der Nummer #010.
Das ist eine Elite-Nummer. Um die zu bekommen, muss die Orga denken, dass Du nicht nur schnell bist, sondern verdammt schnell. Werksfahrer allein reicht nicht, selbst dann nicht, wenn man es im Vorjahr in die Top 20 geschafft hat, fragt mal Andrew Short #029.
Ich traue Andrew in diesem Jahr einen Platz in den Top 10 zu und hätte ihm eine Elite Nummer gegeben.
Zurück zum Gonk. Es gibt noch keine offizielle Erklärung von HRC, dass er verletzt ist und ob das Einfluss auf seinen Start hat. Ich drücke ihm alle Daumen, denn der Gonk ist derjenige, den ich gewinnen sehen möchte.
Go Gonk gogogooooooooooo!

Im ADVRider Forum tauchte heute ein Instagram-Bild von Toby Price mit gebrochenem Handgelenk auf, leider ohne Link zur Quelle. Ich habe dieses Bild auf dem TobyPrice87 Account gesehen, er hat es wohl nicht öffentlich geteilt oder vielleicht auch wieder raus genommen. Auch hier gibt es noch nichts offizielles, also wieder ohne Gewähr.
Toby meint, er könne trotzdem starten. Wenn alle Dakar-Fahrer harte Hunde sind, ist Toby Price ein extra hartes Monster (auch wenn die ein anderes Team sponsorn), dementsprechend tendiere ich dazu, ihm zu glauben.

>>> Update: KTM Racing hat auf Twitter geschrieben, dass Toby in Barcelona operiert wurde und dass er an der Dakar starten will. LINK 
<<<< /Update

Trotzdem warte ich vielleicht noch ein paar Tage, bevor ich etwas zu den Favoriten schreibe, vielleicht hat das Boot noch eine Panne, verfährt sich (der Kapitän wird denn im TV-Interview behaupten, das Roadbook war ungenau) oder sonst was.

P.S.
Autos fahren auf der Fähre auch mit

P.P.S.
Autos fahren auch bei der Dakar mit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.