Zum Tot von Andreas Jacob

https://0.gravatar.com/avatar/f84105e93abf10f78fd5fbd52a54318a?s=65&d=identicon&r=GIch habe AJs Moppedblog erst kennengelernt, als er nicht mehr selber fahren konnte. Ich traf ihn nie und bis auf wenige Kommentare, haben wir auch nicht kommuniziert. Er hat gegen den Krebs gekämpft und verloren. Den 50. Beitrag mit dem Hashtag #Krebs hat seine Frau geschrieben.

Andreas hat bis zu Letzt den Humor nicht verloren, wenn er über seine Krankheit schrieb und immer wieder teilte er Links und Nachrichten zum Thema Mopped, auch als ihm wohl klar war, dass er nicht mehr selber fahren würde.

Ich wünsche seiner Frau, der Familie und seinen Freunden viel Kraft.

Auf seiner Bucket-List stehen noch einige Moppedtouren, die er nicht gefahren ist. Neben so großen Herausforderungen wie die Road of Bones und die Carrera Panamericana stehen da auch fast leicht machbare Touren nach Skandinavien.Ich habe keine Liste dieser Art, habe mir aber wieder mal fest vorgenommen, Dinge einfach zu machen oder zu fahren, statt sie auf die lange Bank zu schieben.

Krebs ist ein Arschloch

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Zum Tot von Andreas Jacob

  1. Ruhe er in Frieden. Ich habe ihn als einen lieben Blogger kennen gelernt. Ich hoffe so, dass er seinen letzten Wunsch ,noch etwas Urlaub nach den Strapazen machen zu können, noch erleben konnte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.