Bol D’Or 2017

Nein, keine neue Retro-Honda mit altem Namen, sondern das 24h Rennen auf dem französischen Circuit Paul Ricard.

Bol D'Dor Logo

Ich mag Langstreckenrennen bei Moppeds und auch bei Autos. Daher freut es mich, dass die Weltmeisterschaft bei den Moppeds auch hierzulande prominenter zu werden scheint. Es werden immer mehr Fahrer, die auch in der IDM unterwegs sind zuletzt hat Team “Voelpker NRT48 Schubert-Motors by ERC” zwar nicht den Namen eingekürzt, aber den Aufstieg in die große Klasse gewagt.
Große Klasse bedeutet in diesem Fall EWC. Dort gibt es mehr technische Freiheiten als bei den SST, was nicht unbedingt zu schnelleren Rundenzeiten führt, aber die Radwechsel extrem beschleunigt. Sie stehen am Start auf Platz zehn.

Auf den ersten vier Plätzen stehen: Kawasaki SRC, vor Yamaha YART, Honda TSR und Suzuki SERT, die schnellste BMW auf Platz 7, Hertrampf-Racing stellt die schnellste Ducati auf Platz 29 und zuletzt steht auf dem 59 und letzten Startplatz noch die einzige Aprilia. –> Die komplette Startaufstellung als PDF

Gestartet wird am Samstag um 15:00 Uhr und das Rennen wird 24 Stunden später am Sonntag um 15:00 wieder abgewunken, dann wissen wir, wer den ersten Lauf der neuen Saison gewonnen hat.

Ich bin leider unterwegs und werde das Rennen nur via Twitter (#FIMEWC) verfolgen können.

Ein Gedanke zu „Bol D’Or 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.