Blog-Parade #Umfallera

Maedchenmotorrad hat unter der gänzlich fehl leitenden Überschrift: Wie man ein Motorrad wieder aufhebt… eine sehr schöne Anleitung geschrieben, wie man das Mopped erstmal hinlegt.

Sie benötigte dafür zehn Schritte, aber ich bin mir sicher, es geht auch schneller und unkomplizierter.

Von der ollen Spaßbremse Klacks Leverkus soll der Ausspruch stammen: „Jeder Sturz ist eine Schande.“ Ich sehe das bei weitem nicht so pauschal. Wer noch nie eine Bodenprobe genommen hat, kann halt weniger Geschichten erzählen.

Damit das Mädchenmotorrad nicht alleine im Dreck liegt. Hier meine Anleitung:

  1. Führerschein ganz frisch und das erste mal mit der neu gekauften CB400F unterwegs.
  2. Nicht wissen, dass der Seitenständer nicht automatisch einklappt.
  3. Nach zwei Rechtskurven die erste Link zügig nehmen.
  4. Padautz! Über den Seitenständer ausgehebelt.

Eigene Umfaller-Anleitungen könnt Ihr gerne auf Euren eigenen Blogs posten (Hashtag #Umfallera nicht vergessen) oder in den Kommentaren zurücklassen.

Advertisements

7 Gedanken zu „Blog-Parade #Umfallera

  1. UMFALLERA HURRA!

    Stellt euch vor, ihr seid in einer Gruppe unterwegs, plötzlich werdet ihr vor einer langen links Kurve von einem alten Eisenhaufen überholt. Die Strecke geht nun in Serpentinen den Berg runter. Besagter Eisenhaufen ist schon aus dem Blickfeld verschwunden. Dann nach einer Kurve ist auf der linken Seite ein kleiner Parkplatz. Dort steigt gerade der Moppedtreiber, der es eben noch so eilig hatte, ab und wirft das Mopped auf den Asphalt um dann pinkeln zu gehen. Aus dieser Perspektive hätte ich mich gerne selber beobachtet.
    Was war geschehen? Ich habe mir von einem Freund seine Yamaha XS 650 geliehen.
    Bin ne schöne Tour durch die Eifel gefahren. Mußte schon seit ner halben Stunde Wasser lassen, wollte aber fahren, fahren, fahren. Dann gab es noch ne Gruppe Niederländer zu überholen, um die folgende Kurven Passage geniessen zu können. Der Druck wurde stärker.
    Dann der Parkplatz. Ich, halte mitten auf dem Platz, hebe die XS auf den Hauptständer, laß los, und sie kippt von mir weg, auf ihre rechte Seite. Genau in dem Moment kommen die Holländer um die Ecke. Und die sehen wie ich sie liegen lasse, mich umdrehe um zu „markieren“. Herrrrlich!
    Da stand ich nun und beim erleichtern drehten sich meine Gedanken nur um das Thema, wieso ist die blöde Kuh nur umgekippt? Als ich die Kiste aufgehoben habe, ist mir zum ersten
    mal aufgefallen, daß der Parkplatz neu asphaltiert war. Die Arbeiten waren wohl noch nicht ganz abgeschlossen und längs über den Platz zog sich eine Asphaltkante von einigen Zentimetern Niveauunterschied. Na SUPER!
    Seit damals lege ich mir, bevor ich auf Tour „gehe“, immer erst mal nen Katheter.

    LIEBE Grüße
    Rudi Rüpel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s