Crowdfunding: ein Radarwarner fürs Handgelenk

Viele Leute kennen die warnenden Piepstöne aus dem Navi, wenn man sich einer Radarfalle nähert.

In Italien gibt es jetzt ein Crowdfunding-Projekt, dass diese Warnfunktion in ein Lederarmband einbauen möchte. Das Armband soll bei Annäherung keine Geräusche machen sondern vibrieren.

Damit das Ding funktioniert, muss es mit einem Android oder iOS Handy gekoppelt werden.

Ab 99 Eumeln ist man dabei, später soll es noch mehr kosten, Funding-Ziel sind 90k, bisher wurden erst 426 Euronen eingesammelt. Von mir ist nichts davon und ich werde auch nichts dazu beitragen.
Ich finde es beachtenswert, dass dieses Projekt aus Bella Italia kommt, dem Land, von dem es heißt, dass Omas in Bergdörfern auf der Straße stehen und Moppeds mit Brüllrohr-Auspuff dazu auffordern kräftig Gas zu geben und Krach zu machen.

Werbeanzeigen