Yamaha R1 auf dem Nürburgring #We_R1 und #Nring

Am 7. Juli werde ich an einem Renntraining auf der Nürburgring GP-Strecke teilnehmen und dabei die aktuelle Yamaha R1 testen können, wie geil ist das denn?
RossiLorenzoGriesi
Vielleicht passen zwischen Lorenzo und Griesi noch so der eine oder andere Rennfahrer wie z.B. Damian Cudlin oder Michael Galinksi (ohne Twitter), die beide vor Ort sein werden.

Mannmannmann, das wird was werden. Wahrscheinlich bin ich der einzige auf der Strecke, der noch nie Hanging-off gefahren ist, aber wenigstens habe ich ein paar Knieschleifer im Schrank.

Und: Ich habe schon zwei Hashtags für die Veranstaltung, #We_R1 und #Nring und ich werde beide benutzen um live zu berichten.

Wie sich die 200 Pferde wohl im Vergleich mit meinen alltäglichen 178 anfühlen? Und dann die ganze Elektronik, meine Moppeds kommen ja komplett ohne aus. Werde ich die bemerken oder gehe ich zu lasch ans Gas um die elektrischen Heinzelmännchen überhaupt arbeiten zu lassen?
Werde ich mit meinem Straßenfahrstil den Rennfahrer im Weg stehen?
Wir es eine Zeitmessung geben? Transponder sind jedenfalls Pflicht.

Ich freue mich schon tierisch.

So wie ich das sehe, könnt Ihr Euch kurzentschlossen auch zu dem Event anmelden, wenn Ihr denn einen Yamaha-Sportler oder Sporttourer fahrt. Probefahrten der neuen R1 sind auch möglich.
Wahlweise könnt Ihr das ganze am 14. Juli auf dem Bilster Berg
oder als zweitägige Veranstaltung am Sachsenring (31. August bis 1. September) machen.
Ich finde es cool, das Yamaha die aktuelle R1 vor Ort für Testfahrten auf der Rennstrecke zur Verfügung stellt. Andererseits, wo soll man denn sonst eine ordentlich Probefahrt machen?

War einer von Euch schon mal auf dem Nürburgring GP-Kurs? Ich gucke mir jetzt erst mal ein paar Onboard-Runden auf der Tube an, damit ich weiß, wo es da lang geht.

Vielen Dank an Yamaha, die mich zu diesem Event eingeladen haben.

Advertisements

8 Gedanken zu „Yamaha R1 auf dem Nürburgring #We_R1 und #Nring

  1. Hey, das freut mich riesig für Dich! Da bin ich schon gespannt, wie die Reihung am Ende aussehen wird!
    Auf der GP Strecke bin ich zwar schon mal gefahren, aber wirklich viel habe ich nicht mitbekommen. Ich saß – besser hing – in der offenen Heckklappe eines weißen Transits und war beschäftigt mich und die Kamera festzuhalten und brauchbare Bilder zu machen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Yamaha R1 Test auf dem Nürburgring (im Rahmen des Yamaha Trackdays) | RaceMoto Blog: Motorrad, racing4fun und MotoGP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s