Guzzi oder BMW?

Mein Luxusweibchen wollte letztes Wochenende nicht starten und steht seitdem in der Werkstatt und versteckt den Fehler.

Da ich nun nicht mehr im flachen Niedersachsen wohne sondern regelmäßig durch die Eifel muss oder durch den Hunsrück, egal wohin es geht, ist der Bedarf nach einem wintertauglichen Motorrad viel größer als noch letzes Jahr.

Auf meinem gestrigen Spaziergang habe ich dann bei einem Moppedhändler reingeschaut, der eine passable Auswahl an Gebrauchten hat. Dort steht eine einzylindrige 650er BMW mit wenig Kilometern mit einem 3.200 Euro Preisschild.

20121027_124232

Nicht gerade mein Traummotorrad aber mit Touratech-Sitzbank, Katzenklo und Heizgriffen gut ausgestattet und eine vernünftige Wahl.

Ich denke ja schon länger über eine BMW nach, allerdings über einen Zwei-Ventil Boxer im Stile eines Street Trackers oder Cafe Racers.

Und dann steht da eine nagelneue Moto Guzzi V7 Cafe.

20121027_124153

Mit 8.000 Eumel natürlich in einer ganz anderen Preisklasse aber ich glaube, ich habe mich sofort ein bisschen verliebt.

Leider, oder zum Glück, ist bei dem Händler keine Probefahrt möglich.

Ich habe jetzt erstmal Moto Guzzi angeschrieben, wo ich denn eine Probefahrt machen kann.

Noch hoffe ich ja, das das Luxusweibchen fertig wird.

 

Moppeds in diesem Beitrag:
  • BMW F650
  • Moto Guzzi V7
  • Luxusweibchen Kawasaki ZX12-R
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s