Nach dem Urlaub kommt die Arbeit

Um es auch hier und sofort zu sagen: die drei Wochen wandern in den Alpen mit @ich_unterwegs waren großartig und sind eine Milliarde Blogbeiträge und mehr wert. Wäre ich nicht so faul, würde ich die auch schreiben. Es wird jedoch bestimmt ein paar Geschichten geben.

Heute habe ich zum Glück noch frei und kann mit der Arbeit, die nach jedem Urlaub kommt anfangen. Zuerst die dreckige Wäsche. Das Gute an einer Alpenüberquerung zu Fuß und mit dem Gepäck auf dem Rücken selber tragen, ist, man nimmt nur wenig mit. Es hat also eine Maschine gereicht und schon ist alles gewaschen. Bei dem Wetter war das meiste der schnelltrocknenden Wandersachen (Poly-Dingsbums-Stoffen sei Dank) schon auf dem Weg von der Maschine auf den Balkon getrocknet, so dass auch schon fast alles wieder eingeräumt ist.

Jetzt müssen die 200 Fotos noch sortiert und hochgespielt werden, und auch die Twalpen10 Seite bei Facebook könnte noch mit neuen Infos bedacht werden.

Und, am wichtigsten, der Nachfolgeurlaub muss schon mal angedacht werden. Er wird auf den Namen Twalpen10a hören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s