Webmontag in Oberhausen

Gestern war ich in Oberhausen bei Kado Media. Um es kurz zu machen, es war toll.

Eigentlich, könnte der Eintrag hier enden, aber ich will noch ein bisschen mehr schreiben, was dort passiert und wer dort war. Nein, keine lange Namensliste mit Twitteraccounts und Firmenwebseiten. Anwesend waren lauter Entwickler, Admins, Programmierer und was sich sonst noch so auf der Rückseite des Internets tummelt. Und ich als Quoten-DAU.

Nach der barcampesquen Vorstellung gab es die Möglichkeit, dass jeder einen kurzen Vortrag zu einem seiner Projekte halten konnte. Glücklicherweise, jedenfalls für mich, ging es nicht um hochtechnische Dinge sondern es ging nie weiter unter die Weboberfläche als ein CMS-System.Hinzu kamen die Webseiten: Duisburgfans.de, Kulturrun.de und Wawerko.de

Nach dem informativen Teil ging es zum gemütlichen über, Grillen, Salate, Quatschen, Trinken und so weiter. An dieser Stelle danke an die Sponsoren. Da ich mir nicht alle gemerkt habe und keinen bevorzugen möchte, nenne ich hier keinen.

Ich bin zwar nicht darauf versessen, aber ich warte auf das erste Treffen mit Internetmenschen, am dem das Ende nicht zu früh kommt und ich mich nicht auf das nächste Treffen freue, weil ich es nicht geschafft habe, mit allen zu reden.

Gibt es im Pott nur interessante und nette Onliner?

 

P.S.

Ich habe es gestern keinem gesagt, aber ich habe das Grillfleisch was ich mitbringen wollte im Kühlschrank vergessen und werde es jetzt in die Pfanne hauen. So habe ich heute noch was vom Webmontag, auch eine Form von Nachhaltigkeit.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Webmontag in Oberhausen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s